‚Digital Performance Support‘ als Werkzeug für Support Communities

Digital Performance SupportIn der Vergangenheit wurde Wissen zu Softwareanwendungen in Unternehmen zumeist in Trainings und zu einem bestimmten Zeitpunkt vermittelt, was, in der Regel, auch gut funktionierte. Für den Moment. Die meisten Menschen behalten jedoch nachweislich nur weit weniger als 50% des Trainings und dem damit zusammenhängenden Wissens. Dies kann zurückgeführt werden auf Professor Art Kohn, welcher sich mit Kognitionswissenschaften beschäftigt. Er erforscht die Möglichkeiten, Informationen auf eine Art und Weise zu repräsentieren, welche ein maximales Lernen und Speichern des gelernten garantiert. Seine Erkenntnisse hält er hierbei im Learning Solutions Magazin fest, welches sich ausschließlich mit solchen Themen auseinandersetzt.

„… innerhalb einer Stunde haben die Menschen im Durchschnitt 50 Prozent der Informationen vergessen, die Ihnen präsentiert wurden. Innerhalb von 24 Stunden haben sie durchschnittlich 70 Prozent der neuen Informationen vergessen, und innerhalb einer Woche werden durchschnittlich 90 Prozent des gelernten vergessen sein. “

In Zeiten der Digitalisierung und des Menschen 4.0 sollte dies allerdings anders ablaufen.

Ein weiterer Vorteil von Digital Performance Support liegt im Einsatz innerhalb unternehmensinterner Support Communities. Anstatt in einem x-beliebigen Forum nach Hilfe zu suchen, können Sie Ihre Kollegen um Hilfe bitten. Und das ohne vom Platz aufstehen zu müssen. Das, was Ihnen schwerfällt, kann dabei über den Recorder von einem Kollegen in einem Schritt-für-Schritt Prozess aufgenommen werden.

Das Beste hierbei? Das Dokument, welches erstellt wird, wird für alle zugänglich. Somit wird innerhalb kürzester Zeit eine Lösung für ein Problem gefunden. Und dass für die gesamte Community.

Außerdem können SMEs besonders funktionsfähige Anleitungen als Best Practices zur Verfügung stellen. Hierbei wird hochwertige Hilfe erstellt, welche von Kollegen für Kollegen ist. Vor allem im Cloud Business gestaltet sich dies sehr einfach, da man nun online Zugriff auf die soeben erst erstellten Anleitungen hat.

Stellen Sie sich einmal vor, Sie hätten Ihren eigenen, perfekt auf Sie abgestimmten Assistenten. Wenn Sie eine Frage haben, erscheint Ihr Assistent auf Ihrem Bildschirm und bietet Ihnen seine Hilfe an. Ihr persönlicher Assistent gibt Ihnen die Antwort, nach der Sie gesucht haben, ohne dass Sie dabei lange und aufwendig danach suchen müssen. Er ist genau im Moment der Not anwesend und liefert Ihnen dabei kontextsensitive Hilfe und Anleitung. Hierbei ist es irrelevant, ob Sie nach einer Schritt-für-Schritt Anweisung suchen; eine Audio- oder Video-Simulation präferieren oder doch lieber ein detailliertes Verfahren beschrieben haben möchten.

Jetzt wissen Sie, was Sie gewinnen wollen, aber was würden Sie in dieser Situation „verlieren“?

Lästige Anrufe beim Helpdesk.

Ewiges blättern in Handbüchern.

Verzweifelte Onlinerecherchen, die irgendeine Art von Hilfestellung geben sollen.

Der Einsatz von Epilogues Digital Performance Support innerhalb von Support Communities unterstützt Unternehmen und Organisationen mühelos darin, dieses Modell in die Realität umzusetzen. Hierbei entsteht direkt ein positiver Bezug zwischen dem digitalen Arbeitsplatz und dem Lernen am Arbeitsplatz.

Ein digitales Leistungsunterstützungssystem kann eine großartige Ergänzung für eine Support Community sein. Von der Verbesserung der Mitarbeiterperformance bis hin zur Reduzierung von Helpdesk-Anrufen kann sich dies positiv auf Ihr Unternehmen auswirken. Wenden Sie sich noch heute an Epilogue Systems, um weitere Informationen zu digitalen Leistungssystemen und deren Unterstützung für Ihr Unternehmen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.