Künstliche Intelligenz kann kein Servicedesign!

Maschinen können kein Design. Denn sie verstehen nicht, wie Menschen ticken – sie imitieren nur. Mitdenker sind gefragt.

Schöne neue Welt: Persönliche Sprachassistenten bestellen Hosen auf Zuruf, Zeitungen lassen Meldungen automatisch verfassen. Programme bewerten Verträge zuverlässiger als so mancher Anwalt, bei medizinischen Diagnosen sind Rechner uns ebenfalls voraus. Das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz ist angebrochen.

Unsere Aufgabe im User Experience Design– oder kurz UX Design – ist es, die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine so komfortabel und markenkonform wie möglich zu entwickeln. Wir müssen Schnittstellen erfinden, die organisiert, vereinfacht und gut geregelt sind und ohne unnötige Brüche funktionieren. Damit Design nicht nur alles schöner macht, sondern vor allem nützlicher.

Denn wenn sich Produkte und Services kaum noch unterscheiden, setzt sich das Angebot durch, das dem Nutzerdas bester Erlebnis bietet.

Gutes Design definiert sich über Nützlichkeit. Es muss in erster Linie funktionieren.

Wie schaffen Sie mit Hilfe von Design und Kreativität Unterscheidungsmerkmale in reifen Märkten. Das bespricht mit Ihnen André Apel.

Denn Design ist für Menschen – People first!

André Apel – Creative Director EWERK Group

Zur Anmeldung